Donnerstag, 16. März 2017

[ #Vorarlberg ] Vorarlbergs Geologie

Wertvolle Erläuterungen zur Geologischen Karte von Vorarlberg als kostenfreies eBook.

Die Geologie Vorarlbergs ist mehr als nur die Geologie eines Bundeslandes. Geologie hat hier etwas ganz Besonderes, etwas „Verbindendes“, denn in Vorarlberg treffen die Westalpen auf die Ostalpen oder, geologisch gesprochen, sie tauchen hier tektonisch unter die Ostalpen ab. So bilden die Formationen der Molassezone in Vorarlberg steile Berge, während die altersgleichen Ablagerungen im Osten flache Ebenen füllen. Auch die tektonische Einheit des Helvetikums, des einstigen Kontinentalschelfs des „Alten Europa“, ist nirgendwo in Österreich so gut entwickelt und prächtig aufgeschlossen wie in Vorarlberg.

Bindeglied zwischen Ost- und Westalpen. Viele weitere Beispiele zeigen, dass Vorarlberg ein Lehrbuch der Geologie ist, das viele Kapitel enthält, die für das Verständnis des Alpenbogens zwischen Wien und Nizza von grundlegender Bedeutung sind. Vorarlberg ist damit nicht nur Bindeglied zwischen Ost- und Westalpen, sondern auch eine Schlüsselstelle.

Entdeckungsreise. Wer sich auf Spurensuche begibt, wird hier reich belohnt werden. Das Rezept ist einfach: Offenen Auges durch die Natur zu wandern und den Blick den Steinen zuzuwenden. Jeder einzelne hat seine Geschichte, jeder noch so kleine war einmal größer!

 [Zeitreiseführer #Vorarlberg ]⇒ 
Ein Download lohnt sich. Ein Blick auf das vielversprechende Inhaltsverzeichnis von "Geologie der österreichischen Bundesländer: Vorarlberg":

Einleitung (H.PSCHÖNLAUB & J.GFRIEBE) 3
Wo Afrika auf Europa trifft –
Geologie Vorarlbergs im Überblick (J.GFRIEBE) 19
Deformationsgeschichte (HORTNER) 13
Ein Kontinent zerbricht 13
Deckenstapelung in der Oberkreide 15
• Deckenstapelung
• innerhalb der Nördlichen Kalkalpen 15
• Deformation in der Arosa-Zone 15
Deckenstapelung im Tertiär –
Schließung des Penninischen Ozeans 15
• Deformation in den mittelpenninischen Einheiten 15
• Deformation
• in den nordpenninischen Flyscheinheiten 15
Kollision der Kontinente 16
• Deformation in der Feuerstätter Decke
• und der Liebensteiner Schuppenzone 16
• Deformation in den helvetischen Einheiten 16
• Deformation in den Einheiten des Vorlandbeckens 17
• Rezente Deformation 17
Geologie regional
Landschaftsentwicklung und Quartär (L.W.SDE GRAAFF,
M.G.GDE JONG & A.CSEIJMONSBERGEN)1
Topographische und morphologische Entwicklung 21
• Molassezone
• (Pfänderstock und Vorderer Bregenzerwald) 22
• Helvetikum
• (Mittlerer Bregenzerwald und Rheintal)2
• Flyschzone (N-Walgau – Großwalsertal)2
• Kalkalpen (S-Walgau – Rätikon) 3
• Silvretta-Kristallin (Montafon) 3
Talvergletscherungen in Vorarlberg 5
Vorarlberg im Oberen Würm 8
• Frühglazial, Hochglazial
• Erster Rückzugskomplex (RC I) 8
• Zweiter Rückzugskomplex (RC II) 9
• Übergang
• vom Zweiten zum Dritten Rückzugskomplex9
• Dritter Rückzugskomplex (RC III) 30
• Vierter Rückzugskomplex (RC IV)
• und letzte Abbaustadien 30
• Lokalmoränen 31
• Blockgletscher 32
Postglaziale Vegetations- und Landschaftsgeschichte 32
Molassezone (J.GFRIEBE) 33
Obere Süßwassermolasse 34
Obere Meeresmolasse 35
Untere Süßwassermolasse 36
Untere Meeresmolasse 38
Nördliche Kalkalpen (HFURRER & HORTNER) 41
Untere Gosau-Subgruppe 41
Lechtal-Decke und Allgäu-Decke (Bajuvarikum) 42
Silvretta-Seckau-Deckensystem (R.JBERTLE) 49
Penninikum (R.JBERTLE, J.GFRIEBE) 55
Arosa-Zone (R.JBERTLE) 55
Unterengadiner Fenster (R.JBERTLE) 57
Sulzfluh-Decke (R.JBERTLE) 58
Falknis-Decke (R.JBERTLE) 60
Fenster von Nüziders (J.GFRIEBE) 61
Geologie von Vorarlberg
Vaduzer Flysch mit Gaschlo-Formation (J.GFRIEBE) 61
Vorarlberger Flysch mit Oberstdorfer, Üntschen-
und Sigiswanger Decke (J.GFRIEBE) 62
Helvetikum (J.GFRIEBE) 67
Feuerstätter Decke 67
Ultrahelvetische Decken 69
Helvetische Decken 71
• Andelsbucher Gleitschollenzone 71
• Säntis-Decke 71
Rezente Krustendynamik (W.ALENHARDT) 85
Erdbebengebiete 85
• Das Rheintal 85
• Das Klostertal 85
• Au im Bregenzerwald 86
• Lech – Warth 86
Aktuelle Bebenstationen und Forschung 86
Geologie angewandt
Mineralische Rohstoffe (MHEINRICH & ASCHEDL) 89
Erze 89
• Eisen 89
• Kupfer 90
• Blei-Zink 91
Energierohstoffe 91
• Braunkohle 91
• Torf 91
Industrieminerale 92
• Gips 92
• Phosphorit 92
• Fluorit 92
• Hochreine Karbonatgesteine 92
• Wetzsteine, Reibsand 93
Baurohstoffe 93
• Kiese und Sande 93
• Tone und Lehme 95
• Festgesteine 95
Kohlenwasserstoffe
(ECOLINS DE TARSIENNE & UHERZOG) 97
Kohlenwasserstoffexploration 97
• Aufschlussbohrung Dornbirn 1 97
• Aufschlussbohrung Sulzberg 1 97
• Aufschlussbohrung Au 1 97
• Aufschlussbohrung V-Au 1 97
Kohlenwasserstoffgeologie 98
• Muttergesteine 98
• Speichergesteine 98
• Fallen 98
• Natürliche Kohlenwasserstoffanzeichen98
Wasser (PSTARCK) 99
Porengrundwasser 99
Kluftgrundwasser 99
Karstwasser 100
Massenbewegungen und Georisiken (HBERTLE) 101
Situation in Vorarlberg 101
Typologie der Massenbewegungen101
• Gleitungen 101
• Sackungen 101
• Steinschlag – Felssturz – Bergsturz101
• Muren – Abschwemmungen 102
• Erdfälle – Setzungen 102
Geologie informativ
Geologische Naturdenkmale, Höhlen und Geotope
(J.GFRIEBE) 105
Der gesetzliche Schutz 105
Geotope in Vorarlberg 106
Geologie museal (J.GFRIEBE) 109
Exkursionen 111
Das Rheintal und seine Randbereiche 111
• Fußach – Hard: Rheinvorstreckung (J.GFRIEBE) 111
• Bregenz: Wanderweg Pfänder – Fluh –
• Gebhardsberg (J.GFRIEBE) 112
• Bregenz: Gebhardsberg (J.GFRIEBE) 112
• Bregenz/Langen: Wirtatobel
• Ehemaliger Kohlebergbau (J.GFRIEBE) 113
• Lauterach: Sandplatte (J.GFRIEBE) 113
• Dornbirn: Straßenanriss Bödele (J.GFRIEBE) 114
• Dornbirn: Straßenanriss Kreuzen (J.GFRIEBE) 114
• Wolfurt: Bildsteiner Straße (J.GFRIEBE) 115
• Schwarzach: Alter Steinbruch Schwarzachtobel
• (J.GFRIEBE) 115
• Dornbirn: Talstation Karrenseilbahn (J.GFRIEBE) 115
• Dornbirn: Rappenloch und Alploch (J.GFRIEBE) 116
• Dornbirn: Ebniter Straße und Schaufelschlucht
• (J.GFRIEBE) 117
• Dornbirn: Haslach (J.GFRIEBE) 117
• Dornbirn: Breitenberg – Gelbe Wand
• Felssturz und Grundbruch (HBERTLE) 118
• Götzis: Örfla-Schlucht (J.GFRIEBE) 119
• Kummenberg: Steinbruch Kadel (J.GFRIEBE) 119
• Koblach: Straßenhäuser (J.GFRIEBE) 119
• Rankweil: Gewerbepark (J.GFRIEBE) 120
• Rankweil: Wallfahrtskirche (J.GFRIEBE) 120
• Übersaxen: Straßenanriss (J.GFRIEBE) 121
• Batschuns: Alte Laternserstraße (J.GFRIEBE) 121
• Dornbirn: Feldkirch: Obere Illschlucht – Felsenau
• (J.GFRIEBE) 121
• Feldkirch: Margarethenkapf (J.GFRIEBE) 122
• Felsgleitung Spiegelstein – Schwarzer See
• (HBERTLE) 122
• Moorgebiet Gasserplatz (LDE GRAAFF) 123
Der Bregenzerwald 124
• Riefensberg: Hanggleitung und Grundbruch
• (HBERTLE) 124
• Kraftwerk Langenegg: Ehemaliger Steinbruch
• (J.GFRIEBE) 125
• Hittisau: Speicher Bolgenach (J.GFRIEBE) 126
• Lingenau: Quelltuffhang (J.GFRIEBE) 127
• Egg: Bregenzerach – Kirchfelsen (J.GFRIEBE) 127
• Schwarzenberg: Achbrücke bis Steinrieslerbach
• (J.GFRIEBE) 128
• Mellau: Ehemaliger Steinbruch (J.GFRIEBE) 128
• Au – Schrecken (J.GFRIEBE) 129
• Schoppernau: Armeseelenkapelle (J.GFRIEBE) 129
• Straße Au – Damüls (J.GFRIEBE) 130
• Damüls: Laubenbachtobel (J.GFRIEBE) 130
• Damüls: Talstation Uga-Sessellift (J.GFRIEBE) 130
• Furkajoch (J.GFRIEBE) 131
Walgau 131
• Göfis-Stein: Gletschertopf (J.GFRIEBE) 131
• Frastanz: Untere Saminaschlucht (Kraftwerk)
• (J.GFRIEBE) 132
• Gamperdonatal: Aussichtspunkt Buder-Höhe
• (LDE GRAAFF, HSEIJMONSBERGEN) 132
• Bürs: Bürser Konglomerat
• (LDE GRAAFF, HSEIJMONSBERGEN) 133
• Schesatobel: Murbruch, Gleitung (HBERTLE) 134
• Hangender Stein: Steinbruch – Mineralwasser
• (HBERTLE) 136
Brandnertal 137
• Douglashütte – Saulajoch – Lünerkrinne
• (HORTNER) 137
• Lünersee (R.JBERTLE) 139
Montafon 140
• Bartholomäberg: Kalkalpenbasis (HORTNER) 140
• Bartholomäberg: Silvrettakristallin (R.JBERTLE) 141
• Bartholomäberg: Knappa-Gruaba (R.JBERTLE) 141
• Gargellener Fenster (HBERTLE) 142
• Silvrettastausee: Silvrettakristallin (R.JBERTLE) 143
Klostertal 145
• Bings – StLeonhard (J.GFRIEBE) 145
• Dalaas – Wald/Arlberg
• Eingang Radonatobel (J.GFRIEBE) 145
• Flexenpass – Stuttgarter Hütte – Monzabonjoch
• (HORTNER) 145
Moore (IDRAXLER) 149
Allgemeines 149
Verbreitung der Moore 150
• Flach- und Zwischenmoore
• in der Rheintalebe und im Walgau 150
• Bregenzerwald 151
• Zentralalpen 154
Geographisches Register 155
Geologische Karten 161
Literatur 163


Verortet in Reiter
[Zeitreiseführer #Vorarlberg ]
Link




 





 






Keine Kommentare: